Brandstiftung in einer Tiefgarage in Neuperlach, © Brandstiftung in einer Tiefgarage in Neuperlach - Foto der Berufsfeuerwehr München

Neuperlach: Schwere Brandstiftung in Tiefgarage

In einer Tiefgarage in Neuperlach sind am Dienstag, 17. November, am späten Abend vorsätzlich zwei Autos in Brand gesetzt worden. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein erhebnlicher Sachschaden.

 

Im Zeitraum von Dienstag, 17.11.2015, von 22.30 Uhr bis 23.30 Uhr, wurden in einer Tiefgarage in Neuperlach zwei Pkw vorsätzlich in Brand gesetzt. Die beiden Fahrzeuge befanden sich zu dem Zeitpunkt des Brandes in einer Sammeltiefgarage in der Arno-Assmann-Straße. Ein Bewohner des Anwesens hatte beim Betreten der Sammeltiefgarage eine starke Rauchentwicklung festgestellt und unverzüglich die Feuerwehr verständigt. Diese löschte nach Eintreffen beide vollständig ausgebrannten Fahrzeuge.

 

Bei den Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der zur Brandermittlung hinzugezogene Brandfahnder des Kommissariats 13 stellte nach Inaugenscheinnahme fest, dass auch an mehreren anderen Fahrzeugen in der Tiefgarage versucht wurde, diese in Brand zu setzen. Aufgrund des erheblichen Rußniederschlags entstand in der Tiefgarage und an den dort abgestellten Autos erheblicher
Sachschaden. Die Schadenshöhe wird auf ca. 500.000 Euro geschätzt.

 

Zeugenaufruf:
Wer hat zum Tatzeitpunkt tatrelevante Beobachtungen gemacht?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.