einkaufswagen voll mit kuschelbären von ieka, © Einkaufswagen mit Kuschelbären

Nicht nur berichten, selbst was machen! – Spendenaktion von münchen.tv

Als Anfang September tausende Flüchtlinge innerhalb weniger Tage nach München gekommen sind, gab es für unsere Nachrichtensendung „münchen heute“ fast jeden Tag nur noch dieses Thema. Doch uns war schnell klar: Wir müssen helfen! Ein Spendenaufruf innerhalb unseres kleinen Senders brachte nach wenigen Tagen 310 Euro in Bar und unzählige Sachspenden.

 

Shoppen für die Flüchtlinge

 

Sollten wir nun das Geld in eine ganz bestimmte Warengruppe investieren, beispielsweise Windeln oder sollten wir eher ein breites Spektrum benötigter Sachspenden abdecken: Wir entschieden uns für Letzteres und so machten sich unsere Nachrichtenmoderatorin Monika Eckert und der stellvertretende Chefredakteur Markus Haiß zunächst auf zu einem schwedischen Möbelhaus. Dort wurden kleine Teddybären für 99 Cent angeboten – wir kauften 75 Stück, um so 75 Flüchtlingskindern ein Lächeln auf den Mund zaubern zu können.

 

monika eckerts mit vollem wagen mit kuschelbären bei ikea im hintergrund lauter kuscheltiere, © Monika Eckert mit Kuschelbären

 
Zwei Tage später machten sich die Nachrichtenvolontärin Lena Starkl und Markus Haiß auf zu einem Großhandelskaufhaus. Hier investierten wir die restlichen 235 Euro. Wir kauften einige Packungen Windeln, neue Socken und Unterhosen, Malstifte und Malbücher und deckten so den Bedarf von Babys, Kindern und Erwachsenen.

 

lena starkl im geschäft vor einer großen außwahl buntstifte und hält eine stifte packungin der hand, © Nachrichtenvolontärin Lena Starkl beim Stiftekaufen

 

Diakonie als Sammelstelle

 

Die Diakonie betreibt in München zwei große Sammelstellen. Hier können die Münchner ihre Sachspenden abgeben. Wir verabredeten uns mit Nicole Bößl, der Bereichsleiterin der Kleidersammlung der Diakonie in der Sammelstelle am Stahlgruberring. Lena Starkl und Markus Haiß fuhren mit unserem größten Redaktionsauto vor. Vollgepackt bis obenhin mit Spenden.

 

autokofferaum voll mit sachspenden, © Auto voll mit Spenden für die Flüchtlinge

 

Am Ende schleppten wir drei Sporttaschen, vier Bananenkisten und sechs große Platiskbeutel voll mit gespendeter Kleidung, nicht nur von münchen.tv-Mitarbeitern, sondern auch vom befreundeten „integrativ Gemeindekindergarten Marzling“ zur Diakonie. Dazu noch zwei Klappkisten mit den neugekauften Waren. Entsprechend groß war die Freude bei Nicole Bößl von der Diakonie. Mehr Informationen zur Diakonia und welche Artikel noch benötigt werden, finden Sie hier.

 

integrativer Kindergarten der spendenaktion erzieherin und kinder am sofa, © integrativer Kindergarten Marzling

 

sammelstelle für spenden von außen von der diakonia, © Diakonia

 

Spende an den Kältebus

 

Wir entschieden uns aber, von den gesammelten 310 Euro, auch etwas für die Problemfälle in München auszugeben. Und so kauften wir noch drei große Kisten mit Müsliriegeln und spendeten diese an den Verein Kältebus e.V..  Die Ehrenamtlichen versorgen nachts die Obdachlosen in der bayerischen Landeshauptstadt mit selbst gemachten Semmeln und Kaffee. Und nun kommen zumindest auch noch ein paar Müsliriegel dazu.

 

 

Kontaktdaten der Diakonia:

 

Diakonia Dienstleistungsbetriebe GmbH der Inneren Mission München und des Evangelisch-Lutherischen Dekanats München

Dachauer Straße 192

80992 München

Geschäftsführer:
Dieter Sommer
Dr. Günther Bauer

Tel: 0 89 – 12 15 95-0
E-Mail: sommer@diakonia.de
HRB 112908 AG München

Hypo-Vereinsbank
Kto.-Nr. 36 885 955
BLZ 700 202 70

 

Kontaktdaten Kältebus in München:

 

Kältebus München e.V.
Leopoldstr. 244
80807 München
(Wir bitten für Besuche um vorherige telefonische Terminvereinbarung!)

E-Mail: info@kaeltebus-muenchen.de

Telefon: 089 / 200 045 930
Telefax: 089 / 200 045 939

Vereinsregister München: VR 206 208

Vorstand: Berthold Troitsch