Nockerberg findet nicht wie geplant statt!

Noch ist die Absage wegen des Coronavirus nicht endgültig.
Aber klar ist, wegen der SARS-CoV-2-Infektion findet das Politiker-Derblecken auf dem Nockherberg  nicht wie geplant statt.

Der Chef der veranstaltenden Paulaner-Brauerei, Andreas Steinfatt, sagte am Freitag in München: Das Landesamt für Gesundheit habe den geladenen Politikern empfohlen, die Veranstaltung am Mittwoch nicht zu besuchen. «Wir sind in engem Kontakt auch mit der Gesundheitsministerin. Und auch da gehen die Signale in die Richtung, dass der Nockherberg so nicht stattfinden soll beziehungsweise wird».

Man habe nun eine schriftliche Stellungnahme von den Behörden eingefordert und werde in den kommenden Stunden und Tagen entscheiden, was man mache. Aber eine Verschiebung komme eigentlich aus organisatorischen Gründen nicht in Frage. Offen ließ Steinfatt die Frage, ob die Veranstaltung ohne Publikum stattfindet und nur im Fernsehen gezeigt wird.
Eine endgültige Absage sei das noch nicht, aber die Behörden hätten allen Politikern empfohlen, der Veranstaltung fernzubleiben. So ergebe sie keinen Sinn, sagte Steinfatt.