BIA-Aufmarsch vor Bayernkaserne

Vor dem Asylbewerberheim geht es weiter rund und ein Ende ist nicht in Sicht. BIA-Stadtrat Karl Richter kündigte nun  vier weitere Demonstrationen für diese Woche an.

München – Traurig aber wahr: Als ob sich die Anwohner nicht schon genügend über die Probleme ärgern, die es rund um die Bayernkaserne gibt, werden die Bürger rund um das Asylbewerberheim nun auch noch Opfer von Demos.

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche rief Stadtrat Karl Richter (Bürgerinitiative Ausländerstopp) zu einer Demonstration gegen das Erstaufnahmelager für Asylbewerber auf. Wie am vergangenen Donnerstag – beim ersten Mal – kamen rund 120 Vertreter des Stadtrates, Anwohner und junge Gegendemonstranten aus dem autonomen Milieu zusammen, um den Rechten zu zeigen, dass sie nicht willkommen sind.

Demonstration und Gegendemonstration

Als Gegendemonstranten Fotos schossen, hielt die Polizei das für nicht angemessen. Es kam zu Handgemengen zwischen Polizei und Gegendemonstranten.

Richter stört das nicht, im Gegenteil: Er hat schon wieder vier Demonstrationen für diese Woche an der Bayernkaserne angemeldet, die wieder Gegenprotest provozieren werden.

Lesen Sie auch:

Brennpunkt Bayernkaserne in München: Stadt will vermitteln

Bayernkaserne in München: Anwohner fürchten sich

make