ns dokumentationszentrum münchen

NS-Dokumentationszentrum verzeichnet 220000 Besucher im ersten Jahr

München – Im ersten Jahr nach der Eröffnung haben knapp 220 000 Menschen das NS-Dokumentationszentrum in München besucht.

 

Damit seien die Erwartungen übertroffen worden, sagte Direktor Winfried Nerdinger am Donnerstag laut Mitteilung. Mehr als 1000 Schüler-, Touristen- und andere Gruppen seien schon durch die Ausstellungen geführt worden. An Seminaren und Fortbildungen hätten etwa 20 000 Interessenten teilgenommen. Das NS-Dokumentationszentrum habe sich als «lebendiges Haus der Information und Diskussion» etabliert.

 

 

Video: münchen.tv-Chefredakteur Jörg van Hooven hat sich das neue NS-Dokumentationszentrum in München angesehen und sich mit dem Gründungsdirektor Prof. Dr-Ing. Winfried Nerdinger unterhalten.

 

 

(dpa/lby)