NSU-Prozess: Mutter von Beate Zschäpe soll als Zeugin vernommen werden

Im NSU-Prozess soll heute die Mutter der Hauptangeklagten Beate Zschäpe als Zeugin vernommen werden. Sie bekam ihre Tochter bereits während des Studiums. Das Verhältnis zwischen den beiden soll schwierig sein. Der Kontakt zum Vater brach schnell ab. Die Bindung zur Großmutter hingegen soll enger sein.

Beate Zschäpes Mutter kann die Aussage verweigern, da sie eine Angehörige der Angeklagten ist. Im Ermittlungsverfahren hatte sich die studierte Zahnärztin jedoch geäußert.

rr/dpa