Die Polizei im Einsatz, © Symbolbild

Obermenzing: Fahrradfahrerin chrasht in Autotür – schwer verletzt

Ein auf dem Gehweh parkender Autofahrer hat eine Münchnerin schwer verletzt. Beim öffnen der Fahrertüre übersah der Volovo-Besitzer die 58-jährige und verletzte sie schwer. Die Radfahrerin wurde mit dem Verdacht auf ein Schädel-/ Hirntrauma in ein Krankenhaus gebracht.

 

Am Donnerstag, 20.11.2014, parkte gegen 16:30 Uhr ein 40-jähriger Münchner mit seinem Volvo in der Thuillestraße am rechten Fahrbahnrand. Mit seinen beiden rechten Reifen stand er auf dem Gehweg. Beim Öffnen seiner Fahrertüre übersah er eine von hinten mit ihrem Fahrrad in Richtung Untermenzing herannahende 58-jährige Münchnerin.

 

Die Frau prallte gegen die sich öffnende Türe und kam zu Sturz. Da die Fahrradfahrerin keinen Fahrradhelm trug, wurde sie bei dem Unfall schwer verletzt (Verdacht auf Schädel-/Hirntrauma) und kam zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus.
An der Fahrertür entstand ein Schaden von ca. 500,- Euro. An dem Fahrrad entstand augenscheinlich kein Schaden.

 

Während der Unfallaufnahme kam es zu keinen Verkehrsbehinderungen.

 

rg / polizei