Polizei, © Symbolfoto

Oberschleißheim: Männer liefern sich waghalsiges Motorradrennen

Die Münchner Polizei hat am vergangenen Donnerstag mehrere Motorräder sichergestellt. Vorausgegangen war ein waghalsiges Motorradrennen auf der Ingolstädter Straße.

 

Mehrere Zeugen meldeten am vergangenen Donnerstagnachmittag ein mutmaßliches Motorradrennen auf der Ingolstädter Straße. Nachdem die Streife eintraf, konnten sie beobachten, wie drei Motorradfahrer mit rund 150 km/h die Ingolstädter Landstraße in nördliche Richtung fuhren.
Die Motorradfahrer fuhren abwechselnd auf dem Hinterreifen und überholten sich zudem mehrfach gegenseitig. Nachdem die Motorradfahrer das Polizeifahrzeug bemerkten, fuhren sie mit überhöhter Geschwindigkeit in nördliche Richtung. Der dritte Motorradfahrer wendete und fuhr ebenfalls mit überhöhter Geschwindigkeit in südliche Richtung.

 

Der 22-Jährige konnte wenig später angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Die beiden zunächst flüchtigen Motorradfahrer (zwei 23-Jährige) konnten ebenfalls anhand ihrer Kennzeichen ermittelt werden. Die Motorräder sowie die Führerscheine wurden zur Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt. Alle Drei erwartet nun eine Anzeige wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens sowie diverser Verkehrsordnungswidrigkeiten.