Österreich kassiert ab

Ab dem 1. Dezember schafft Österreich den letzten Autobahnabschnitt ohne Mautkontrolle ab. Zwischen dem bayerischen Grenzort Kiefersfelden und der Anschlussstelle Kufstein-Süd in Österreich gab es bislang eine Sonderregelung: die Alpenrepublik kontrollierte hier nicht die Vignettenpflicht. Auf dem Weg in die Skigebiete mussten Reisende also keine Maut bezahlen.
Innenminister Joachim Herrmann befürchtet nun eine extreme Belastung für die angrenzdenen Inntal-Gemeinden durch Ausweichverkehr.  Deshalb hat er sich an die Verkehrsministerin Österreichs, Doris Bures, gewandt und um eine befristete Aussetzung gebeten, bis eine Lösung gefunden ist. Vor der Aufhebung der Mautfreiheit müssten alle Grenzorte vor Ausweichverkehr geschützt werden, so Herrmann. Mit Hilfe eines Kontrollmoratoriums können Bayern und Österreich einen Kompromiss finden, so der Innenminister.
mh / Innenministerium