Panorama Oktoberfest Wiesn bei Nacht Oktoberfest

Oktoberfest: 19 nette und skurrile Fakten zur 182. Wiesn

Der Countdown läuft. In exakt gut zwei Monaten schreit Oberbürgermeister Dieter Reiter schon wieder frei raus: „O’zapft is“. Zum Start der 182. Wiesn am 19. September haben wir 19 Zahlen und Fakten zusammengestellt, die Sie einfach zum Oktoberfest wissen sollten.

 

Wussten Sie, dass…

1.

…..die Wiesn am 12. Oktober 1810 erstmals stattfand? Damals gaben Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese ihre Hochzeit in München. Da bekannt war, dass der Kronprinz eine Faszination für das antike Griechenland hatte, veranstaltete der Bankier Major Andreas Michael Dall’Armi am 18. Oktober 1810, dem Königspaar zu Ehren, ein Pferderennen auf einer Wiese vor den Stadtmauern von München. So bekam das Gelände auch seien Namen, Theresienwiese. Dieses Spektakel wurde von der damaligen Bevölkerung mit Freude verfolgt. Aufgrunddessen beschloss die königliche Familie, das Pferderennen im kommenden Jahr zur gleichen Zeit zu wiederholen. Damit begann die Tradition des Oktoberfests.

 

2.

…..die Bavaria Körbchengröße ZZZZ mit sich herumschleppen muss?

 

3.

…sich etwa 4000 Wertgegenstände über die gesamte Festzeit hinweg im Wiesn-Fundbüro ansammeln?

 

4.

…die einstige Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl (1985-2012) in ihrem Buch erzählt, dass sie einmal aus Spaß ein Pferd der Polizei stibitzte und es im Fundbüro als abgegeben meldete?

 

5.

…einmal ein junger Amerikaner seine Freundin im Fundbüro suchte? „Stammgast“ war der Fundbüroleiter einer Kleinstadt bei Dortmund, der bei bisher drei Wiesn-Besuchen stolze dreimal seine Jacke verloren hat.

 

 

6.

…früher Löcher in die Holzwände der Damentoiletten gebohrt wurden, damit die Männer a bissal was zum schaun hatten?

 

 

OB Wimmer der Rekord-Anschläger

 

7.

…das Augustiner als einziges Zelt noch aus Holzfässern ausschenkt?

 

8.

…bereits seit 1882 aus den Glasbierkrügen und nicht mehr aus den Steinkrügen ausgeschenkt wird?

 

9.

…7,4 Millionen Maß Bier auf dem Oktoberfest im vergangenen Jahr verkauft wurden – diese Menge würde in ein Schwimmbad mit einer Länge von 50 Metern, einer Breite von 25 Metern und einer Tiefe von 6 Metern passen.

 

10.

…das Oktoberfest immer im September beginnt, weil es da schlicht noch wärmer ist?

 

 

11.

…der einstige Münchner OB Thomas Wimmer ganze 17 Schläge beim Anzapfen brauchte bis das Bier endlich in den Krug lief? Zum Vergleich: Dieter Reiter brauchte 2014 gerade drei Schläge und einen Sicherheitsschlag. Den Rekord hält im Übrigen Christian Ude. Als erster OB schaffte es der SPD-Politiker 2005, den Zapfhahn mit nur zwei Schlägen in das Fass zu treiben.

 

 

12.

…1995 der Bierpreis erstmals die damals unfassbare Marke von 10 DM pro Liter knackte? 20 Jahre später kostet sie nun schon 10,22€ durchschnittlich.

 

13.

…das Oktoberfest bereits 24 Mal ausgefallen ist? Kriege (gegen Napoleon 1813, erster und zweiter Weltkrieg), Cholera-Epidemien (1854) und Hyperinflation (1923 und 1924) verursachten den Ausfall des Oktoberfestes. Nach dem Bombenattentat vom 26. September 1980 wurde die Wiesn nicht abgesagt – der Oktoberfest-Betrieb ruhte nur für einen Tag.

 

 

Nachkomme von Ludwig I. sorgt für Tumulte

 

14.

…unser schönes, traditionelles und beliebtes münchen.tv-Klohäusl – bekannt durch den Auftritt der Gäste im Wiesn-Studio – verschwunden ist. So viel vorweg: Kurzfristig haben wir durch einen Retter ein Neues bekommen. Hier das Drama in mehreren Akten.

 

15.

…auf der Wiesn 2014 6,3 Millionen Gäste waren und damit mehr als das Bundesland Hessen überhaupt Einwohner hat?

 

16.

…neben den „Besuchern“ aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz auch Gäste von den Turk- und Caicoinseln das Oktoberfest besuchen? Viele der Besucher kommen auch aus Ägypten, Argentinien, Australien, Chile, Estland, Georgien, Hongkong, Indien, Island, Jordanien, Kasachstan, Libanon, Oman, Mosambik, Russland, Sambia, Singapur, Südafrika, Südkorea, Uruguay und Zypern.

 

17.

…über 900 Tonnen Restmüll auf der Wiesn anfallen – das entspricht einem ungefähren Gewicht von 180 Elefanten.

 

 

18.

…die Sitte der Dirndl-Schleife darauf zurückgeführt, dass der Ehemann gewöhnlich links von seiner Frau ging. Eine prächtige Schleife hätte dabei stören oder Schaden nehmen können, sodass man sie besser auf der freien rechten Seite platzierte. Wer ohne Begleitung ausging, hatte derlei Rücksichten nicht nötig. Aber: nicht nur der Knigge ist out. Dieser hübsche Schleifencode ist auch frei erfunden. Deshalb darf man die Schleife an und für sich binden, wie man mag.

 

19.

…der Ur-Ur-Urenkel von König Ludwig I., Prinz Luitpold von Bayern, 1987 mit einem Tross von Getreuen auf die Festwiese ziehen wollte, um Freibier auszuschenken und so auch Teil der Wiesn werden wollte? Es begleiteten ihn auch noch Trommler, Marketenderinnen, Ritter und vier Pferdefuhrwerke mit vollen Bierfässern. Doch dies war des Guten zu viel. Gabi Weishäupl blieb die Bayernhymne im Halse stecken. Sie wurden dann von der Polizei in ein Scharmützel verwickelt, als „Raubritter“ beschimpft und mit Strafanzeigen wegen Nötigung, Beleidigung und Widerstands gegen die Staatsgewalt eingedeckt.

 

 

Das Oktoberfest auf münchen.tv

Oktoberfest Moderatoren: Alex Onken und Marion Schieder auf der Wiesn, © Die münchen.tv Wiesn-Moderatoren Marion Schieder und Alex Onken

 

Während der Wiesn sendet münchen.tv täglich live von der Empore im Hofbräu-Festzelt. Alle Informationen zum Oktoberfest, zur Sendung sowie Lagepläne, aktuelle Nachrichten und mehr finden sie auch auf münchen.tv/wiesn 

 

 

Auf unserer Facebook-Seite Oktoberfest-Live halten wir Sie zu den aktuellen Themen rund um das größte Volksfest der Welt auf dem Laufenden. Mit unserem YouTube-Channel verpassen sie kein aktuelles Video von dem Spektakel auf der Theresienwiese.

 

 

make