Oktoberfest 2014 Grafiken Neuheiten

Oktoberfest 2014: Alle Infos und Neuheiten

Neuer Bürgermeister, neue Security-Regeln, neue Fahrgeschäfte, neuer Wiesn-Chef und das Marstall-Festzelt: Das wird das Oktoberfest 2014 in München.

 

Mit dem Einzug der Wiesn-Wirte startet am 20.September 2014 das 181.Oktoberfest auf der Münchener Theresienwiese. Was 1810 mit einer Feier und einem Pferderennen zu Ehren der Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese begann, ist heute zum größten Volksfest der Welt geworden. Auch dieses Jahr werden wieder mehr als sechs Millionen Besucher auf dem 16-tägigen Oktoberfest erwartet. Diesmal mit einigen Neuheiten:

 

Neuer Oberbürgermeister: Erstmals zapft Dieter Reiter das Bierfass an

Pünktlich um 12:00 Uhr wird der neuen Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München, Dieter Reiter, im Schottenhamel den Schlegel schwingen und das Zapfzeug ins Holzfass schlagen, um damit das Oktoberfest 2014 zu einzuläuten. Wir sind gespannt, wie viele Schläge das neue Stadtoberhaupt brauchen wird.

 

Ude zapft an und eröffnet Oktoberfest

Beim ersten Mal Anzapfen hatte Christian Ude 1993 übrigens sieben Schläge gebraucht. Doch er steigerte sich. 2005 stellte er den Rekord als erster Bürgermeister der nur zwei Schläge brauchte auf, den er immer wieder halten konnte. Man darf also gespannt sein, nach wie vielen Versuchen Reiter das erlösende „O-Zapft is“ rufen wird.

 

Wer den Anstich im Hofbräu-Festzelt live miterleben will, kann das selbstverständlich in der Livesendung vom Oktoberfest auf münchen.tv.

Polizei-Sicherheit auf dem Oktoberfest, © Symbolfoto

Neue Regeln für Sicherheitsdienste und Ordner:

Wie genau die Umsetzung funktionieren soll, ist laut des Wiesn-Wirte-Sprechers Toni Roiderer noch unklar, doch ab diesem Jahr sollen die Ordner der Festzelte noch vor dem Oktoberfest eine extra Schulung absolvieren. Das Problem: Oft hören die ersten Sicherheitleute bereits nach einer Woche auf, denn die Arbeit dort ist wahrlich kein Zuckerschlecken. Außerdem sollen die Securitys künftig ihre Namen sichtbar auf der Uniform tragen. Bisher waren diese nur mit Nummern gekennzeichnet.

 

münchen.tv: Fahrgeschäft, Karussell, Vorschau Oktoberfest 2014

Neue Fahrgeschäfte und Schausteller

Auf der Oidn Wiesn soll es mehrere neue Attraktionen geben. Hier hatten sich über 130 Schausteller um die 31 Zulassungen gestritten. Zum einen gibt es heuer eine Schießbude mit mechanischen  Scheiben aus den Jahren 1880 bis 1920, ein nostalgisch-historisches Springpferdekarusell (1910) sowie ein Hängekarusell aus dem Jahre 1905, angelehnt an bekannte Märchen.

 

Big Bamboo: So heißt das neue Laufgeschäft auf dem Oktoberfest, das mit seinem Südseethema, Wasserspielen und witzigen Hindernissen und mehr die Besucher „verzaubern“ will

 

Bei „Encounter“ können die Besucher zusehen, wie ein Alien/Außerirdischer aus einem Reagenzglas ausbricht. Das unheimliche Schauspiel ist gespickt mit Spezialeffekten.

 

Erstmals Josef Schmid als Wiesn-Chef

Auch der Chef des Oktoberfestes wird 2014 ein Neuer sein. Der zweite Bürgermeister von München, Josef Schmid, hatte die Neuheiten auf einer Pressekonferenz vorgestellt und freut sich, als echter Münchner dieses Amt wahrnehmen zu können.  Hier der münchen.tv-Bericht von Anja Guder:

 

Das neue Marstall Festzelt

Nach mehr als 110 Jahren wird das Hippodrom-Festzelt vom neuen Marstall abgelöst. Wie berichtet, hatte der jahrelange Wiesn-Wirt Sepp Krätz seine Wiesn-Lizenz verloren. Er war wegen Steuerhinterziehung in Kritik geraten. Das neue Marstall soll 3200 Plätze im Zelt und 1000 Plätze im Biergarten bereithalten. Die Maß wird 9,95 €uro kosten. Und musikalisch gibt es die „Münchner Zwietracht“ und „Die Oberbayern“, die auf einem Podium in Form eines Pferdekarusells aufspielen werden.

 

© münchen.tv: Das neue Marstall Festzelt auf dem Oktoberfest

Lage:

 

Alle Neuigkeiten und Informationen zum Oktoberfest 2014 gibt es auch hier.

 Und hier gibt’s geschichtliches Wiesn-Wissen.

 

pm

Patrick Mayr auf Google