Polizisten auf einem Oktoberfestrundgang, © Die Münchner Polizei bereitet sich auf das Oktoberfest 2015 vor

Oktoberfest 2016: Wiesn-Polizeiberichte (27.09.2016)

Hilfe für Seniorin, Jackendiebe und Begrabschen – der Wiesn-Report vom vergangenen Montag.

 

Polizei hilft Seniorin

Gestern, am frühen Abend, wurde eine Wiesn-Wache auf eine ältere Dame aufmerksam. Die 82-jährige Giesingerin gab an, dass sie, umgeben von vielen gut gelaunten Leuten, zweiMaß Bier und etwas zu essen, die Zeit vergessen habe. Auf dem Heimweg setzten bei der Dame nun verständlicherweise Ermüdungserscheinungen ein.

Die Beamten griffen ihr daraufhin unter die Arme und stützten die Betroffene auf dem Weg in das Service-Zentrum. Beim Bayerischen Roten Kreuz wurde diese dann versorgt und konnte sich etwas ausruhen. Nach einiger Zeit konnte die 82-Jährige den Heimweg alleine antreten.

 

 

Dieb auf frischer Tat erwischt

Gegen elf Uhr abends nutzte ein 18-jähriger Syrer das Gedränge der Wiesn, um eine Jacke zu stehlen. Die Eigentümerin erwischte den Täter, dessen unbeeindruckt floh dieser jedoch mit seiner Beute. Da die Jacke scheinbar nicht passte, kam er zurück und stahl eine Weitere. Beide Taten wurden durch Taschendiebfahnder beobachtet, der Mann konnte nach Verlassen des Zeltes festgenommen werden.

 

 

Iraker sucht Nähe zu angetrunkenen Frauen

Am Freitagabend wurde ein 28-jähriger Iraker in der Wirtsbudenstraße von Einsatzkräften beobachtet, wie er die Nähe von offensichtlich angetrunkenen Frauen suchte.

Es gelang dem Mann, einer 46-jährigen Kassiererin gegen ihren Willen an die Brüste und ihren Po zu greifen. Diese bemerkte die Tat und wollte einen Ordner aufsuchen, wobei sie der Mann hinderte. Die Polizei schritt ein und nahm den Verdächtigen vorläufig fest. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

 

 

Hilfe ausgenützt

Am Sonntag gegen viertel vor acht, stürzte ein 23-jähriger Australier und hielt sich am Dirndl einer deutschen Studentin fest. Eine 22-jährige Krankenschwester wurde auf den Sturz aufmerksam und kam dem Mann zu Hilfe. Sie brachte ihn in die stabile Seitenlage und verständigte den Rettungsdienst. Währenddessen griff der Tourist der Krankenschwester in sexuell motivierter Absicht zwischen ihre Beine. Der Vorfall wurde angezeigt, da der Mann in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde er der Haftanstalt im Polizeipräsidium überstellt.

 

Alle Polizeiberichte des Oktoberfests 2016 finden Sie hier.