Oktoberfest: Polizei-Einsätze am ersten Wiesn-Tag – erster Maßkrug-Angriff

Massiver Angriff: Mann schlägt Frau mit Maßkrug. Frau belästigt. Taschendiebstähle aufgeklärt. Verhaftung von Daisy und Donald Duck.

 

Im Hinblick auf die vielen Besucher, die gestern zum Eröffnungstag auf das Oktoberfest strömten, halten sich die Einsätze der Polizei in Grenzen. Dennoch gab es schon einige Vorfälle im Polizeibericht:

 

Mann schlägt Frau mit Maßkrug: Kieferbruch

 

 

Weil er eine 26-Jährige Frau mit einem Maßkrug ins Gesicht geschlagen hat muss sich ein 32-Jähriger nun vor dem Haftrichter verantworten. Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung in einem Bierzelt. Nachdem der Mann die Frau mit einem frontalen Schlag mit dem Krug zu Boden prügelte, schlug er anschließend laut Polizei noch mindestens einmal auf sie ein. Die 32-jährige Touristin zog sich dabei einen Kieferbruch und mehrere Prellungen zu. Weitere Verletzungen können derzeit nicht ausgeschlossen werden. Zur Behandlung wurde die Verletzte stationär in ein umliegendes Krankenhaus aufgenommen.

 

Frau belästigt

 

Auf dem Rückweg von der Toilette ist eine 20-Jährige von einem Wiesn-Besucher unvermittelt in einem Festzelt belästigt worden. Der 30-Jährige begrabschte die Frau über das Dirndl am Geschlechtsteil. Nachdem die Frau laut aufschrie, flüchtet der zunächst Unbekannte. Kurze Zeit später konnte die Frau den Mann in der Menge wiedererkennen und rief umgehend den Sicherheitsdienst hinzu. Dieser übergab ihn den hinzugerufenen Einsatzkräften der Polizei.

 

Taschendiebstähle:

 

 

Am Samstag konnten Taschendiebfahnder der Berliner und Münchner Polizei auf der Empore eines Festzeltes zwei Personen beobachten, als sie gerade aus einer Handtasche einer Wiesnbesucherin eine Geldbörse entwendeten. Bei der Festnahme konnte die Geldbörse, in der sich mehrere hundert Euro befanden, aufgefunden werden.

 

Gegen Mitternacht, konnten Beamte der Frankfurter und Brüsseler Taschendiebfahndung einen 41-Jährigen dabei beobachten, wie er auf der Freischankfläche eines Festzeltes dreimal versuchte aus Handtaschen von Frauen, welche diese über die Schulter trugen, die Geldbörsen zu entwenden. Dies gelang ihm jedoch in keinem der Fälle. Schließlich wurde er durch die eingesetzten Beamten festgenommen und auf die Festwiesnwache verbracht.

 

Donald und Daisy Duck verhaftet

 

Ein relativ kurzes Gastspiel auf der Wiesn hatten am Samstag Donald und Daisy Duck auf dem Münchner Oktoberfest. Zwei Touristen hatten sich mit den jeweiligen Kostümen verkleidet und ließen sich mit Wiesnbesuchern fotografieren. Für die gefertigten Fotos erbettelten sie Geld.

Die beiden vermeintlichen Bewohner aus Entenhausen wurden mit auf die Wiesnwache genommen. Dort mussten sie ein Verwarnungsgeld wegen unerlaubten Bettelns zahlen und wurden der Festwiese verwiesen.