Polizisten auf einem Oktoberfestrundgang, © Polizei München

Oktoberfest: Die Wiesn-Polizeiberichte am zweiten Mittwoch

 „Unter-den-Rock“-Videograf festgenommen, Polizeibeamte bei Schlägerei verletzt, sexueller Übergriff auf schlafende Frau, Australier stirbt nach Taxi-Unfall – Die Wiesen Polizeiberichte am Mittwoch.

 

 „Unter-den-Rock“-Videograf festgenommen

 

Ein 53-jähriger Musiker besuchte am Dienstag, 29.09.2015 die Wiesn, um mit seiner Videokamera den Intimbereich mehrerer Frauen zu filmen. Gegen 20.30 Uhr beobachtete ein Wiesn- Besucher dies und verständigte daraufhin die Polizei. Der Mann konnte kurz darauf festgenommen werden. Auf der Speicherkarte seiner Videokamera konnten mehrere einschlägige Aufnahmen festgestellt werden. Der 53-Jährige wurde angezeigt und nach erfolgter polizeilicher Sachbearbeitung entlassen. Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot beantragt.

 

 

Kutscher überfährt Wiesn-Besucher

 

Am Dienstag ist ein Wiesn-Besucher auf der Theresienwiese von einem Kutscher überfahren worden. Der Mann stand laut Polizeibericht zu nahe an dem Festwagen und musst mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Mehr dazu auch hier.

 

Festnahme mit Handschellen, © Symbolfoto

 

Gruppe prügelt auf einen Mann ein, eine Polizeibeamtin bei Widerstand verletzt

 

Auf dem Oktoberfest sind zwei Polizeibeamte verletzt worden, als sie bei einer brutalen Schlägerei dazwischen gehen wollten. Mehrere Männer müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Mehr dazu hier.

 

Sexueller Übergriff auf schlafende Frau

 

 Eine 35-jährige koreanische Wiesn-Besucherin setzte sich am Dienstag, 29.09.2015, gegen 23.45 Uhr, am Festhügel des Festwiesengeländes auf eine Bank und schlief dort aufgrund ihrer starken Alkoholisierung ein. Ein 38-jähriger Deutscher nutzte dies aus, setzte sich neben sie und führte die Hand der schlafenden Frau in den Schritt seiner geöffneten Lederhose. Taschendiebfahnder der Münchner Polizei wurden auf die Situation aufmerksam. Die gesamte Tathandlung wurde durch die Videoüberwachung der Wiesn-Wache aufgezeichnet und gesichert. Der 38-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn ist eine Strafanzeige wegen sexuellem Missbrauch Widerstandsunfähiger erstattet worden.

 

© Symbolfoto

Nach Taxi-Unfall: Australier stirbt im Krankenhaus

 

Der Australier, der am ersten Wiesn-Wochenende von einem Taxi erfasst wurde ist im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen verstorben.Am Dienstag, 29.09.2015, gegen 15.00 Uhr, wurde der 28- Jährige für Hirntod erklärt. Die den Australier am Leben erhaltenden Maschinen wurden mit Einverständnis der mittlerweile eingeflogenen Verwandten abgeschaltet. Aufgrund der schweren Verletzungen bestand keine Überlebenschance. Mehr dazu auch hier.

 

Alle Einsätze vom Oktoberfest lesen Sie unter der Kategorie „Wiesn-Polizei“