© Hier wird ein Patient auf der bekannten "gelben Trage" transportiert. Foto: Milan Szypura

Oktoberfest: Wiesn-Sanitäter bereit für tausende Patienten

Wo so viele Menschen wie auf dem Oktoberfest zusammenkommen, da gibt es auch jede Menge Verletzte. Für das Rote Kreuz bedeutet das Dauereinsatz. Erfahren Sie hier mehr zu den Wiesn-Sanitätern.

 

Die Wiesn-Sanitätsstation ist für das diesjährige Oktoberfest gut vorbereitet. „Ich gehe mit einem sehr guten Gefühl in die Wiesn“, sagte Wiesn-Chef Josef Schmid am Mittwoch in München. „Trotzdem sind wir natürlich auf alles vorbereitet“, sagte der Zweite Bürgermeister Münchens auch mit Blick auf die abstrakte Terrorgefahr, die die Stadt München als Veranstalter schon seit Jahren beschäftigt.

 

Auf 750 Quadratmetern ist das Bayerische Rote Kreuz (BRK) für die medizinische Versorgung von Tausenden Besuchern gerüstet. Zu viel Alkohol oder Schnittwunden sind häufige Behandlungsgründe. Im vergangenen Jahr zählte das BRK knapp 7000 Patienten. 5,6 Millionen Besucher kamen zur Wiesn. 950 Ehrenamtliche helfen auf der Sanitätsstation, wenn das Oktoberfest am 16. September startet.

 

Während des Oktoberfests setzt das BRK auf Prävention, empfiehlt etwa, genügend zu essen und in Maßen zu trinken. Neben der Bereitstellung von Ruheräumen und dem Überwachen von alkoholisierten Besuchern, kann das BRK auch Laboranalysen oder Narkosen auf der Station durchführen. (dpa)

 

 

 

Wenn die Wiesn endlich wieder ihre Zelte öffnet, dann werden die Sanitäter und Ärzte der Notfallambulanz im Servicezentrum alle Hände voll zu tun haben, die großen und kleinen Wehwehchen der Besucher zu versorgen. Ob Platzwunde, Schlaganfall, Schürfwunden, Brüche oder Alkoholvergiftung – Die Sanitäter sind während der Wiesn im Dauereinsatz – Grund genug, sich herzlich bei den vielen engagierten Menschen zu bedanken, die trotz der extremen Stresssituationen immer kompetent zur Stelle sind und helfen.

 

Millionen Besucher – tausende Patienten

 

Zwischen 7000 und 10000 Menschen benötigen auf dem Volksfest der Superlative die Hilfe der Sanitäter und Helfer des Roten Kreuzes. Um dem Andrang an größeren und kleineren Wehwehchen gerecht zu werden, hat das BRK eine eigene Sanitätsstation auf der Theresienwiese, die auch dementsprechend ausgerüstet ist und wie eine kleine Notfallaufnahme in einem Krankenhaus funktioniert.

 

Auf rund 750 Quadratmetern bietet die Krankenstation für Wiesnbesucher alles, was es braucht, um Patienten zu versorgen:

  • Fünf Behandlungskabinen
  • zwei kleine Zimmer für die Wundversorgung
  • ein Raum als „Intensivstation“
  • eine Station mit 15 Betten für Alkoholleichen
  • zwei Ruheräume

 

 

Hilfe kommt schnell, von mehreren Stellen

 

Insgesamt gibt es vier Anlaufstellen des Roten Kreuzes. Eine große und drei kleine Sanitätsstationen werden auf dem Oktoberfest stehen:

  • Die große am Servicezentrum Theresienwiese
  • Im Norden bei der U-Bahn-Station U4/U5 „Theresienwiese“
  • Im Osten an der Matthias-Pschorr-Straße am Ausgang zur U3/U6 „Goetheplatz“
  • Auf der Oidn Wiesn gegenüber dem Musikantenzelt

Um die Anlaufstellen besser finden zu können, schwebt über jeder Station ein großer weißer Ballon mit einem roten Kreuz. (25 Meter hoch – man würde sie also auch auf dem Boden liegend sehen können.)

 

Weitere Videos zum Thema:

 

Das Oktoberfest auf münchen tv

 

Oktoberfest Moderatoren: Alex Onken und Marion Schieder auf der Wiesn, © Die münchen.tv Wiesn-Moderatoren Marion Schieder und Alex Onken

 

 

Während der Wiesn sendet münchen tv täglich live von der Empore im Hofbräu-Festzelt. Alle Informationen zum Oktoberfest, zur Sendung sowie Lagepläne, aktuelle Nachrichten und mehr finden Sie auch auf muenchen.tv/wiesn

 

 

Auf unserer Facebook-Seite Oktoberfest Live halten wir Sie zu den aktuellen Themen rund um das größte Volksfest der Welt auf dem Laufenden. Mit unserem YouTube Channel verpassen Sie kein aktuelles Video von dem Spektakel auf der Theresienwiese.