Verbrecher, Polizei, Unbekannt, Schatten, © Symbolfoto

Olympiapark: Frau auf Nachhauseweg vergewaltigt

Eine 24-Jährige ist am Wochenende auf dem Nachhauseweg von einem unbekannten Mann angesprochen, bedrängt und dann vergewaltigt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

 

Eine 24-jährige Münchnerin war am Sonntag, 20.11.2016, gegen 05.00 Uhr, vom Leonrodplatz aus zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Von dort aus folgte ihr ein unbekannter Mann. Auf Höhe des Rosa-Luxemburg-Platz sprach er sie an und fragte nach Feuer. Er versuchte die Frau in ein Gespräch zu verwickeln und wurde dabei immer zudringlicher. Als die 24-Jährige ihren Weg fortsetzen wollte, packte sie der Mann, zog sie in ein Gebüsch, entkleidete und vergewaltigte sie. Als der Unbekannte kurz von ihr abließ, gelang der jungen Frau die Flucht.

 

Die Polizei bittet die Bevölkerung bei der Fahndung nach dem Täter um Hilfe.

 

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 175 cm groß, ca. 30 Jahre alt, dunkelhäutig, kurzes seitlich rasiertes krauses Haar, platte Nase, athletisch schlanke Figur, bekleidet mit weißen Turnschuhen, schwarzer Jeanshose und khakifarbenem Parka.

 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.