Einbruch in München, © Symbolfoto

Ortung des Diebesguts führt zu Festnahme

Handyortung führt zu Festnahme von Wohnungseinbrecher: Als ein junger Mann in der Nacht von vergangenem Dienstag auf Mittwoch bei geöffnetem Fenster in seiner Erdgeschosswohnung im Lehel schlief, stieg ein Einbrecher rumänischer Abstammung in die Wohnung ein und entwendete das Mobiltelefon des Mannes. 

 

Der Wohnungsinhaber bemerkte den Dieb bei Verlassen der Wohnung und stellte umgehend den Verlust seines Handys fest. Sofort lokalisierte er sein Mobiltelefon über das Internet und informierte zeitgleich die Polizei.

 

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnten Polizeibeamte eine auf die Täterbeschreibung passende Person in der Ludwigstraße kontrollieren. Es stellte sich heraus, dass der Täter nicht nur das zuvor aus der Wohnung gestohlene Handy, sondern auch ein weiteres hochwertiges Mobiltelefon sowie Kopfhörer bei sich trug. Diese wurden in derselben Nacht einem anderen Diebstahl-Opfer aus seinem unbeaufsichtigten Rucksack am Eisbach entwendet.

 

Der 39-jährige Rumäne wurde festgenommen und befindet sich nun in Untersuchungshaft.