Siamang-Pärchen mit ihrem Ostergeschenk, © Foto: Tierpark Hellabrunn

Osterüberraschungen für die Tiere in Hellabrunn

Siamangs sind auf der indonesischen Insel Sumatra und im Süden der malaiischen Halbinsel heimisch. Bejagung und Abholzung sind dafür verantwortlich, dass der Bestand dieser Gibbons stark bedroht ist.

 

Im Tierpark Hellabrunn geht es dem Siamang-Pärchen hingegen prächtig. Pünktlich zu Ostern gibt es für die Youki und Igor, so die Namen der zwei Gefährten, ein ganz besonderes Mahl aus Bananen, Karotten, Zweigen und sogar Zwieback. Zum ersten Mal konnten die zwei diese Woche ihre neugestaltete Außenanlage begutachten.

 

 

Zum Osterfest erwarten jedoch weit mehr Tiere Überraschungen im Tierpark Hellabrunn.

Bereits seit Montag werden mit Hilfe der Tierparkbesucher zahlreiche Leckerlis und Spielsachen im Rahmen von Bastelstunden hergestellt. Am Ostersonntag und -montag werden diese dann an die Tiere herausgegeben. Das Programm sieht wie folgt aus:

 

Ostersonntag:

– 10:15 Uhr Kuba-Baumratten und Azara-Agutis

– 11:00 Uhr Maushaus

– 12:00 Uhr Tiger

– 13:30 Uhr Schimpansen und Gorillas

– 14:00 Uhr Vielfraße

– 15:00 Uhr Kuba-Baumratten und Azara-Agutis

 

Ostermontag:

– 10:00 Uhr Vögel im Dschungelzelt

– 10:15 Uhr Kuba-Baumratten und Azara-Agutis

– 10:30 Uhr Löwen

– 13:30 Uhr Eisbären

– 13:30 Uhr Schimpansen und Gorillas

– 15:00 Uhr Paviane

– 15:00 Uhr Kuba-Baumratten und Azara-Agutis

 

kw