Verbrecher, Polizei, Unbekannt, Schatten, © Symbolfoto

Passant umgerannt und zusammengeschlagen – Polizei bittet um Hinweise

München: Vor knapp zwei Wochen ist ein Passant in Pasing angerempelt und zusammengeschlagen worden. Auch als er am Boden lag trat der Täter noch auf ihn ein. Die Polizei bittet um Hinweise.

 

Wie die Polizei berichtet geschah der Vorfall bereits am Donnerstag, den 11.08.2016, um 18.40 Uhr in München-Pasing. Ein 69- jähriger aus Gauting wurde an der Nordseite des Pasinger Bahnhofes von einem Unbekannten so sehr angerempelt, dass er ins Straucheln kam. Nachdem er sich wieder aufgerappelt hatte, lief er dem Unbekannten hinterher und wollte ihn zur Rede stellen.

 

Dieser forderte ihn auf, sich zu entfernen. Als der Gautinger ihn wiederholt auf den Vorfall ansprach, wurde er von dem Unbekannten unvermittelt mit mehreren Faustschlägen in sein Gesicht geschlagen. Der 69-Jährige ging zu Boden und bemerkte weitere Schläge und Tritte, die gegen ihn ausgeführt wurden. Nach der Tat nahm sich der Täter ein schwarzes Mountainbike aus einem Fahrradabstellplatz im Helliweg und radelte über den Wensauer Platz in die Oselstraße davon.

 

Der Gautinger erlitt eine Gehirnerschütterung sowie mehrere Prellungen und Platzwunden. Die Polizei bittet nun um Mithilfe.

 

Täterbeschreibung:

 

Männlich, ca. 28 Jahre alt, 170-180 cm groß, schlank/athletisch, vermutlich Deutscher, schwarze/lockige Haare mit Glatzenansatz im Hinterkopf, auffällig spitze Nase.

 

Zeugenaufruf:

 

Wer kann Angaben zu der gesuchten Person machen? Möglicherweise können Anwohner vom Abstellplatz seines Fahrrades Hinweise zum Gesuchten geben. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 25, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.