Lederhosen-Training in München

Perfektes Wiesn-Warm-up: Lederhosentraining im Englischen Garten

Es geht wieder los: jeden Montag treffen sie sich und einmal im Jahr sieht es ein bisschen wie ein riesengroßes Warm-up für das Oktoberfest aus. Bis Ende Oktober gibt es wieder das kostenlose „Lederhosentraining“ im Englischen Garten.

 

„Modernes Fitnesstraining mit einer Prise alpenländischen Charmes“, so steht es in der Beschreibung der Facebook-Seite vom Lederhosentraining.  Auf den ersten Blick sieht das natürlich sehr witzig aus, wenn die Burschen und Männer in Lederhosen und die Madln und Frauen im Dirndl etwas für ihre Fitness tun. Einmal im Jahr kommen nämlich alle Teilnehmer in Tracht zum Training.

 

 

Nicht nur für Sportler

 

Trainer Klaus Reithmeier will mit seinen Übungen nicht nur Spitzensportler oder durchtrainierte Athleten erreichen. Das Lederhosentraining soll für alle da sein, heißt es auf seiner Internetseite. Gezielte, regelmäßige Bewegung, sich gut fühlen und stärker sowie fitter werden, sind die Ziele, die er sich für sich selbst und für die Teilnehmer gesteckt hat. Und wie kann man besser in München eine lockere und entspannte Trainingsatmosphäre erzielen als in Dirndl und Lederhosen, gepaart mit einer Prise Humor und der schönen frischen Luft im Englischen Garten?

 

Ursprünglich war das ganze als Marketingmaßnahme für seine Fitness-DVDs gedacht, doch mittlerweile haben sich die Trainingseinheiten des ausgebildeten Gymnasiallehrers Klaus Reithmeier zu einer sportlichen Institution entwickelt, ein Selbstläufer eben. Schon seit Jahren hat sich Reithmeier als Personal Trainer einen Namen gemacht.

 

Doch wer jetzt hohe Kosten befürchtet, hat sich geschnitten: Das Lederhosentraining ist u.a. durch die Unterstützung der AOK Bayern vollkommen kostenlos.

 

 

Jeder, der Lust hat, kann vorbeikommen und mitmachen, ob in Tracht oder nicht.

Das Training findet von April bis Okotober, immer montags, von 19-20 Uhr statt.

Treffpunkt ist die Eisbachwelle am Englischen Garten.