Warnhinweis: Betreten der Gleise verboten, © Foto: Bundespolizei

Personen auf den Gleisen: Erneut Sperrmaßnahmen

Am Vormittag kam es zu weiteren Verzögerungen im Bahnverkehr. Aufgrund mehrerer Personen im Bereich der Gleise, musste die Bahnstrecke zwischen Ostbahnhof und Leuchtenbergring kurzzeitig gesperrt werden.

 

 

Kurz nach neun Uhr wurden von Bahnmitarbeitern zwei Personen im Gleisbereich der Strecke Leuchtenbergring, Steinhausen, Daglfing, Riem und Trudering wahrgenommen. Sämtliche Gleise des S-Bahn-, Fern- und Güterverkehrs wurden daraufhin sofort gesperrt. Die Bundespolizei leitete umgehend Suchmaßnahmen ein.

 

 

Im Bereich von Güterzügen konnten die Beamten zwei Eritreer antreffen. Derzeit wird geklärt, ob sie mit Zügen aus Italien illegal eingereist waren. Erst am Donnerstag, den 03. November, griffen Beamte der Polizei vier Eritreer auf, die nach ersten Erkenntnissen mit einem Zug von Kufstein aus nach München gefahren waren. Die vier Männer wurden der Bayerischen Landespolizei überstellt.