Philipp Lahm: Ein besonderer Kapitän

Deutschland gegen Argentinien – Heute Abend komt es zur Neuauflage des WM-Finals 2014. Doch bei dem Freundschaftsspiel steht nicht unbedingt der Fußball im Vordergrund. Denn vor dem Anpfiff in Düsseldorf werden die drei Weltmeister Per Mertesacker, Miroslav Klose und Philipp Lahm verabschiedet.  München.tv blickt auf Lahms schon jetzt große Karriere zurück.

München – Man soll bekanntlich aufhören wenn es am schönsten ist. Philipp Lahm hat sich dieses Sprichwort zu Herzen genommen. Als Nationalkapitän hat er den Weltmeistertitel 2014 nach 24 Jahren wieder nach Deutschland geholt. Nun tritt er ab. Er ist der vierte Kapitän dem das mit einer deutschen Nationalmannschaft gelungen ist und darum ein ganz besonderer.

 

Seinen ersten Auftritt im Trikot der Nationalmannschaft hatte der Abwehrspieler im Februar 2004 im Alter von 20 Jahren unter dem damaligen Teamchef Rudi Völler. Seine Flexibilität machte ihn direkt zum Stammspieler, auch für die Europameisterschaft 2004. Obwohl die DFB-Elf bereits nach der Vorrunde ausschied, war Lahm seitdem nicht mehr aus dem Nationalmannschaftskreis wegzudenken.

 

Traumtor im Eröffnungsspiel 2006

 

Auf 5 Tore kann Lahm in seiner Nationalmannschaftskarriere zurückblicken. Sein wohl schönstes schoss er im Eröffnungsspiel der WM 2006 im eigenen Land gegen Costa Rica. Der Anfang des Sommermärchens …

 

Für den Titel hatte es nicht gereicht, im Halbfinale scheiterte die deutsche 11 an Italien. Danach der Wechsel im Trainerstab. Jürgen Klinsmann geht, Joachim Löw kommt. Aber Philip Lahm bleibt.

 

Die Krönung zum Schluss

 

2008 wird Deutschland Vizeeuropameister und unternimmt 2010 einen erneuten Versuch auf dem WM Titel. Weil der eigentliche Kapitän Michael Ballack verletzt ist trägt Philipp Lahm fortan die Binde. Jogis Mannschaft scheitert jedoch im Halbfinale an Spanien. Genauso wie bei der EM 2012 – diesmal an Italien.

 

Doch Lahm ist ein Steh-auf-Männchen: 2013 holt er mit seinen Bayern das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League. Der vorläufige Höhepunkt seiner Laufbahn.

 

Ziele? Familie und Henkelpott

 

Bis 2014 das Sommermärchen endlich wahr wird. Mit seinem 113. Länderspiel holt der 30-jährige Philipp Lahm den WM Titel nach Deutschland – Die Krönung seiner Karriere. Nun will er sich nur noch auf seinen Verein konzentrieren. Und ansonsten? Vielleicht einfach nur das Familienglück genießen?

 

Beim FC Bayern München läuft sein Vertrag noch bis 2018. Das großes Ziel des 30-Jährigen: Erneut den Henkelpott in die Höhe zu halten.

 

make/re