Schulklasse, © Symbolfoto

Philologenverband sieht keine große Nachfrage nach Flexijahr

An Bayerns Gymnasien hält sich das Interesse am neuen Flexibilisierungsjahr nach dem Eindruck der Lehrer sehr in Grenzen. Es gebe schätzungsweise an der Hälfte der bayerischen Gymnasien mindestens einen interessierten Schüler, so Hans-Peter Meidinger, der Präsident des Deutschen Philologenverbands, am Mittwoch in München. „Es werden nicht viel mehr als 300, 400 Schüler sein.“ Gemessen an der Gesamtzahl der Gymnasiasten sei das „recht wenig“. Meidinger war im Landtag zu Gast bei der SPD-Fraktion. Der Sprecher des Kultusministeriums entgegnete, das Flexijahr sei nie für massenhafte Nachfrage gedacht gewesen. „Die große Mehrheit der Schüler kommt am G8 gut zurecht.“

rr/dpa