Die Feuerwehr Rettung im Einsatz., © Symbolfoto

Pizzaexpress missachtet „Rechts-vor-Links“-Regel und kollidiert mit Taxi – schwerverletzt

Als ein Pizzabote mit seinem E-Bike die Vorfahrtsregel übersieht, will gerade ein Taxi in diese Straße einbiegen. Es komt zum Unfall, der Überbringer der Pizza erleidet dabei schwere Knie- und Schulterverletzungen.

 

München – Am Montag, 20.10.2014, um 20:05 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Pizzakurier mit seinem E-Bike die Schraudolphstraße stadtauswärts. Die Kreuzung zur Zieblandstraße wollte er geradeaus überqueren. An der Kreuzung gilt die Regel „ Rechts vor Links“.
Zur selben Zeit fuhr ein 68-Jähriger mit seinem Taxi die Zieblandstraße stadtauswärts. Die Kreunzung zur Schraudolphstraße
wollte er geradeaus überqueren. Bei der Einfahrt in den Kreuzungsbereich übersah der Pizzakurier das von rechts kommende und vorfahrtsberechtigte Taxi des 68-Jährigen. Trotz Vollbremsung konnte der Taxifahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte frontal mit der rechten Seite des Fahrrades des Pizzakuriers. Dieser stürzte und blieb auf der Fahrbahn liegen.
Der Fahrradfahrer wurde schwer verletzt. Er erlitt eine Fraktur der linken Kniescheibe, eine Luxation der rechten Schulter
sowie multiple Prellungen. Er musste zur stationären Behandlung in ein Klinikum verbracht werden. Der Taxifahrer blieb unverletzt.

 

make