Ein Fahrradfahrer auf einer Straße, © Symbolbild

Pkw-Fahrerin verletzt Radlerin ohne Helm schwer

Am Montagmorgen hat eine 28 Jahre alte Münchnerin mit ihrem Pkw eine Radfahrerin in Nymphenburg übersehen und die Vorfahrt genommen. Trotz Abbremsens und einem Ausweichversuchs konnte sie den Zusammenprall mit der Radlerin nicht verhindern. Die Radlerin trug keinen Helm und verletzte sich bei dem Unfall schwer.

 

 

Radfahrerin stürzt ohne Helm mit dem Kopf auf das Autodach

 

 

Am Montagfrüh, um 07.30 Uhr, fuhr eine 28 Jahre alte Münchnerin mit ihrem VW-Golf auf der Walhallastraße in München. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr eine 57 Jahre alte Münchnerin mit ihrem Damenfahrrad auf der Irnfriedstraße und wollte nach links in die Walhallastraße einbiegen. An der Einmündung zur Irnfriedstraße übersah die 28-jährige Pkw-Fahrerin die vorfahrtberechtigte, aus ihrer Sicht, von rechts kommende Radfahrerin. Daraufhin kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und der Radfahrerin.

 

 

Trotz Abbremsens und einem im letzten Moment durchgeführten Ausweichmanövers konnte ein Unfall nicht mehr verhindert werden. Die 57-jährige Radfahrerin fiel über die Motorhaube nach links in die Windschutzscheibe und stieß mit dem Kopf gegen die vordere Dachkante des Golfs. Die Radfahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein naheliegendes Klinikum gebracht. Sie hatte keinen Fahrradhelm getragen.