Festnahme Bundespolizei München, © Symbolfoto

Polizei befreit entführte Prostituierte aus Münchner Wohnung

Eine von Kidnappern entführte 19-Jährige Prostituierte ist am Donnerstag von der Polizei aus einer Münchner Wohnung befreit worden. Sie war in Augsburg gewaltsam aus einem Bordell geholt und in ein Auto gezerrt worden. In der Wohnung befanden sich fünf weitere junge Frauen.

 

München – Die Polizei hat eine entführte 19-jährige rumänische Prostituierte aus einer Wohnung in München befreit. Die Frau war von den Tätern in Augsburg gewaltsam aus einem Bordell in ein Auto gezerrt worden.

 

 

Offenbar sind die vier mutmaßlichen Täter rumänischer Herkunft. Sie wurden am Donnerstag wegen dringenden Tatverdachts der gemeinschaftlichen Geiselnahme in Untersuchungshaft geschickt.

 

Opfer meldete sich per SMS bei der Polizei

 

Laut Polizei hatte der 37-jährige Haupttäter das Mädchen als „gerade mal 18-Jährige in Wien der Prostitution zugeführt und ausgebeutet“. Sie sei dann aber nach Augsburg gegangen. Am Mittwochnachmittag alarmierten Zeugen die Polizei, weil eine junge Frau von vier kräftigen Männern gewaltsam aus einem Bordell in Augsburg geholt und in einen schwarzen BMW mit ungarischem Kennzeichen gezerrt wurde.

 

 

Per SMS teilte die 19-Jährige später mit, sie werde in einer ihr unbekannten Wohnung in München festgehalten. Spezialeinsatzkräfte nahmen die vier Tatverdächtigen am Abend fest. In der Wohnung wurden fünf weitere junge Frauen aus Osteuropa angetroffen.

 

 

make/pol