Polizei bittet um Mithilfe: Zwei Mädchen aus Hallbergmoos vermisst

Seit Ende Juli werden zwei Mädchen aus einer Jugendhilfeeinrichtung in Hallbergmoos vermisst. Bisherige Ermittlungen verliefen ohne Erfolg. Nun bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zum Aufenthaltstort der beiden Mädchen machen?

UPDATE (18.8.2014): Mittlerweile wurden die beiden Mädchen in Ulm gefunden. Alle Einzelheiten lesen Sie hier.

 

 

Seit dem 26.07.2014 sind die beiden Mädchen,  aus einer Jugendhilfeeinrichtung in 85399 Hallbergmoos, Kreis Freising, Bayern, abgängig. Die beiden Mädchen  halten sich evtl. im Raum Ulm oder München auf. Elena stammt aus Ulm, Samia aus München.  Die bisherigen Ermittlungen durch die KPI Ulm, als auch der PI Neufahrn zum Aufenthalt der beiden Vermissten verliefen bis dato ohne Erfolg.

 

Berschreibung der Vermissten:

 

Die erste Gesuchte ist ca. 160 cm groß, schlank, hat schulterlanges, blondes Haar und war bei ihrem Verschwinden bekleidet mit einer schwarzen Leggins und einem hellen T-Shirt. Sie wirkt älter als 14.

 

Die zweite Gesuchte  ist ca. 170 cm groß, schlank, hat langes, dunkelbraunes Haar. Sie wirkt entschieden älter und trägt momentan eine feste Zahnspange. Sie war bei ihrem Verschwinden mit einer schwarzen Leggins, sowie einem schwarzen Top bekleidet. Sie trug außerdem schwarz-pinke Nike-Turnschuhe und führte eine schwarze Nieten-Handtasche mit sich.

 

Wer kann Angaben zum Aufenthalt Mädchen machen?

 

Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Neufahrn, 08165/9510-0, an die KPI Ulm,  0731/188-0 , oder an jede ander Polizeidienststelle.