Polizei fahndet jetzt mit Foto nach dem Bankräuber von Fürstenfeldbruck

Wie berichtet wurde am Donnerstag, 06.04., gegen 12 Uhr mittags eine Bankfiliale in Hattenhofen überfallen. Der mit einer Strumpfmaske maskierte

 

Täter erzwang unter Vorhalt einer schwarzen Faustfeuerwaffe die Herausgabe mehrerer tausend Euro, welche er sich in eine mitgeführte, schwarze Stofftasche geben ließ. Zur Flucht nutzte er einen dunklen Pkw-Kombi mit Pfaffenhofener Kennzeichen. Die sofort eingeleitete Großfahndung unter Einbindung eines Polizeihubschraubers und Diensthunden verlief ohne Erfolg.

Vom Täter liegen Videoaufnahmen aus der Bank vor, mit deren Hilfe nun öffentlich nach dem Mann gefahndet wird.

 

 

 

 

Anhand der vorliegenden Aufzeichnungen kann der Mann zur Tatzeit wie folgt beschrieben werden:

 

Nach Angaben der Bankangestellten ca. 180 cm groß und von zierlicher Gestalt, ca. 30 bis 45 Jahre alt. Er trug eine ausgewaschene blaue Jeans, ein hellblaues Herrenhemd, darüber eine helle (weiß- oder beigefarbene) Kapuzenjacke und schwarze Schuhe. Maskiert war der Tatverdächtige mit einer Strumpfmaske und einer hellen Baseballmütze.

 

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141-612-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Polizeipräsidium Oberbayern Nord /sb