© Kriminalpolizei Miesbach

Polizei findet über acht Kilogramm Rauschgift

Im Landkreis Miesbach konnten am Dienstag, den 16.05.2017, bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen über acht Kilogramm Rauschgift sowie eine große Menge an Bargeld als auch verschiedene Messer und Macheten sichergestellt werden. Insgesamt wurden sieben Tatverdächtige festgenommen.

 

In Zusammenarbeit mit der Münchner Polizei konnten Rauschgiftfahnder der Miesbacher Kollegen, unterstützt von dem Rosenheimer Ergänzungsdienst einen enormen Schlag gegen die Drogenszene in Holzkirchen, Wolfratshausen und dem Landkreis München machen. Nach umfangreichen Ermittlungen kam es am Dienstag, den 16.05.2017, zur Durchsuchung von insgesamt sieben Wohnungen.

 

Bei einem 21-jährigen Tatverdächtigen in Taufkirchen wurden mehr als 2 Kilogramm Cannabis, circa 6 Kilogramm Cannabissamen, über 80 Gramm Heroin, etwa 200 Gramm Kokain, an die 400 Gramm Amfetamin und Metamfetamin, circa 390 LSD-Trips, über 100 Gramm Ecstasy, etwa 50.000 Euro Bargeld, sowie vier Schreckschussrevolver und verschiedene Messer und Macheten aufgefunden und sichergestellt.

 

Von den sieben festgenommen Tatverdächtigen im Alter von 20 bis 27 Jahren wurde gegen zwei ein Haftantrag gestellt.  Auf den 21-jährigen hauptverdächtigen Taufkirchener kommt nun ein Verfahren wegen bewaffnetem Handel mit Betäubungsmittel in hoher Menge zu. Nach dem Betäubungsmittelgesetz erwartet ihn damit eine Freiheitsstrafe von mindestens fünf Jahren. Gegen die anderen Tatverdächtigen wird nun wegen Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

 

 

ak