parkende Autos in Münchner Straße, © Symbolfoto

Polizei findet verschollenes Auto – nach zwei Monaten

Nach rund zwei Monaten hat die Polizei ein verschollenes Auto in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs wiedergefunden. Noch vor Weihnachten meldete eine 55-Jährige dieses als verloren.

 

 

Wie das Polizeipräsidium heute mitteilte, hatte eine 55 Jahre alte Frau aus Thüringen ihren Wagen noch vor Weihnachten, am 11. Dezember, in der Nähe des Hauptbahnhofes geparkt, konnte ihr Auto später aber nicht mehr wiederfinden. Sie meldete es bei der Polizei als verloren – und fuhr mit dem Zug zurück nach Hause in den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt.

 

Am Montag nun, acht Wochen später, fiel einer Polizeistreife in der Münchner Altstadt ein Auto auf, „das aufgrund des winterlichen Verschmutzungszustandes“ wohl schon länger nicht mehr bewegt worden war. Es war das verlorene Auto aus Thüringen – und seine Besitzerin beim Anruf der Polizei überglücklich.

 

 

dpa