Polizeiabsperrung nach einem Verbrechen, © Symbolfoto

Polizeieinsatz: Ungeborenes Baby in Klärwerk gefunden

In einem Münchner Klärwerk bei Fröttmaning ist am Mittwoch ein Fötus gefunden worden. Derzeit ist vollkommen unklar, zu wem das ungeborene Kind gehört und wie es dort hingelangt war. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Mitarbeiter fanden am Mittwoch gegen 9:30 Uhr das ungeborene Kind in einem Becken des Klärwerks und verständigten die Polizei. Nach derzeitigem Kenntnisstand handelt es sich um einen ca. 17 bis 19 Wochen alten, etwa 20 cm großen und 300 Gramm schweren männlichen Fötus. Über die Todesumstände gibt es noch kein Ergebnis. Morgen soll dazu eine Obduktion stattfinden.

 

Die Todesermittler des Kommisariats 12 haben nun ihre Arbeit zu dem Fall aufgenommen. Möglicherweise handelte es sich um eine Frühgeburt, die in einer Toilette in München entsorgt wurde. In dem Klärwerk landet Abwasser aus ganz München.