Polizeieishockey-Nationalmannschaft spielt für die im Koma liegende 26-jährige Polizistin

Am Samstag spielt die deutsche Polizeieishockey-Nationalmannschaft ab 15:30 Uhr gegen die Sternstunden e.V. All Stars. Hintergrund des Spiels ist der tragische Vorfall, bei dem einer 26-jährigen Polizistin in den Kopf geschossen wurde.

 

Das Benefizspiel im Olympia-Eissportzentrum findet am Samstag für einen guten Zweck statt. An der S-Bahnstation in Unterföhring kam es am 13.06.2017 während einer Personenkontrollle zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

 

Dem Täter gelang es bei dem Gerangel, sich der Waffe eines Polizeibeamten zu bemächtigen. Dabei kam es zum Schusswechsel, bei dem die 26-jährige Polizistin lebensgefährlich am Kopf verletzt wurde.

 

Seit diesem erschütternden Ereignis liegt die Polizistin im Wachkoma. Ihretwegen spielt die Deutsche Polizeieishockey-Nationalmannschaft am Samstag. Der Erlös kommt jeweils zur Hälfte der im Koma liegenden Polizistin und Sternstunden zugute.

 

 

Eishockeyprominenz von früher (u.a. Dieter Medicus, Klaus Kathan, Axel Kammerer) und heute (Billy Trew, Thomas Daffner, Konrad Abeltshauser) wird mit dabei sein. Der Einlass ist kostenlos.