Polizisten retten 80-Jährigem das Leben

Zwei Kontaktbeamte der Polizeiinspektion 11 in der Innenstadt haben einem 80-jährigem Mann das Leben gerettet. Die Polizisten wurden angesprochen, dass im Marienplatz-Unteregschoss ein Mann zusammengebrochen sei. Die Kontaktbeamten brachten den Bewusstlosen aus dem Landkreis Dachau in die stabile Seitenlage und überwachten lückenlos seine Vitalfunktionen. Dabei stellten sie einen plötzlichen Herzstillstand fest und begannen sofort mit einer fachgerechten Herzdruckmassage. Diese professionelle Reanimation wurde bis zum Eintreffen des Notarztes durchgeführt. Nach weiteren notfallmedizinischen Maßnahmen wurde der 80-Jährige gegen 11.00 Uhr in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

mh / Polizei