Halt Polizei schild rot weiß in hand gehalten vor grauer wand

Präventive Alkoholkontrolle

Die Germeringer Polizei führte gestern Abend am Harthauser Park&Ride-Parkplatz eine Alkoholkontrolle durch. Mit präventivem Hintergedanken wurden alle vermeintlichen Wiesnbesucher vor Antritt der Fahrt überprüft.

 

Es wurde bereits im Vorfeld angekündigt: die Polizei wird während der Wiesn vermehrt Alkoholkontrollen bei Verkehrsteilnehmern durchführen. Die Polizei in Germering setzte dies nun auf besondere Weise in die Tat um, sie kontrollierten die Personen noch bevor diese überhaupt in ihr Auto stiegen. Von 22 bis zwei Uhr morgens, führten die Beamten die Aktion durch.

 

Der präventive Gedanke kam bei den Betroffenen sehr gut an, diesen wurde der Sinn derartiger Kontrollen erläutert und auch rechtliche Folgen von Alkoholfahrten näher gebracht. Doch auch die Polizei zog eine positive Bilanz aus der nächtlichen Aktion: die Ergebnisse fielen absolut positiv aus, fast alle Fahrzeugfahrer waren nüchtern.

 

Lediglich zwei Personen, eine 42-jährige Frau aus Germering und ein 43-jähriger Mann aus München, hatten einen erhöhten Alkoholwert. Man erwischte die Beiden mit 0,6 beziehungsweise 0,68 Promille. Dementsprechend wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Erleichterung zeigte sich bei den Glückspilzen, denn hätten sie die Fahrt angetreten, wäre es eine Geldbuße von mindestens 500 Euro gewesen sowie eine einmonatiges Fahrverbot.

 

Bereits im Vorjahr führte die Polizei Germering verstärkt Alkoholkontrollen zur Wiesn-Zeit durch.

 

 

dw