eine Zeichnung einer Sirene mit der Überschrift "Alarm", © Sirenensignal wird in Bayern getestet

Probealarm rund um München am Mittwoch

Am kommenden Mittwoch wird rund um München und in weiteren Teilen Bayerns das Sirenenwarnsystem getestet. Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit sensibilisieren.

 

 

Am Mittwoch, den 19. Oktober, wird ab 11 Uhr in Bayern und damit auch rund um München ein Heulton von einer Minute Dauer ausgelöst. In München selbst wird es es allerdings keinen Heulton zu hören geben. Schon vor Jahren wurden die Sirenen in der Stadt abgebaut. Stattdessen wird auf Durchsagen über Lautsprecher von Feuerwehrfahrzeugen gesetzt.

 

Auch Warn-Apps werden gestestet

 

Das Sirenensignal soll die Bevölkerung in einem Katastrophenfall warnen und sie veranlassen, sämtliche Rundfunkgeräte einzuschalten, um wichtige Informationen für ein etwaiges Verhalten in einer Notsituation empfangen zu können. Parallel zum Sirenenprobealarm wird das Handywarnsystem KATWARN, das Menschen in Gefahrensituationen per Smartphone-App oder per SMS und E-Mail auf Ihrem Mobiltelefon informiert, ausgelöst. Alle angemeldeten Personen erhalten gegen 11.00 Uhr auf ihr Handy oder Smartphone eine Probewarnung: „KATWARN-Probealarm – gültig ab sofort“, dieser oder ein ähnlicher Text erscheint dann im Display. (Mehr dazu sehen Sie auch im Video am Ende der Seite.)

 

Weitere Informationen zum Probealarm, insbesondere zu den voraussichtlich teilnehmenden Landkreisen, Städten und Gemeinden findet man auf der Homepage des Bayerischen Staatsministerium des Inneren.

 

Katastrophenwarn – App KATWARN für München

 

Für viele ist es eine altbekannte Angstvorstellung: Eine Katastrophe, wie zum Beispiel ein Erdbeben, Überschwemmung, einen Großbrand oder sogar einen Anschlag mitzuerleben. Die Landeshauptstadt München hat das Bevölkerungswarnsystem KATWARN eingeführt, um die Bürgerinnen und Bürger künftig bei drohenden Gefahren über das Mobiltelefon zu warnen. Mehr dazu sowie die Links zu Download am Ende der Seite oder hier.

 

 

 

Die App ist sowohl im App Store, im Google Playstore als auch im Windows Store erhältlich.

lus / pm