S-Bahn fährt auf der Stammstrecke

Prozess um zweite Stammstrecke der Münchner S-Bahn

Am Dienstag stehen vier Klagen gegen die geplante zweite Stammstrecke der Münchner S-Bahn auf dem Tageplan des Verwaltungsgerichtshof.

 

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München verhandelt am Dienstag über vier Klagen gegen die geplante zweite Stammstrecke der Münchner S-Bahn. Angefochten wird in diesem Verfahren der Planfeststellungsbeschluss für den westlichen Abschnitt der Strecke von München-Laim bis zur Innenstadt am Stachus. In einem früheren Prozess hatte der VGH Besitzern von Läden am Münchner Marienhof einen Anspruch auf Ergänzung der Planfeststellung hinsichtlich des Lärmschutzes zugesprochen. Die mündliche Verhandlung in dem neuen Verfahren wird bei Bedarf am folgenden Tag fortgesetzt.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Planung für 2. Stammstrecke in München nimmt wichtige Hürde