Puchheim: 51-Jähriger wird bei Messerstecherei schwer verletzt

Am vergangenen Sonntag kam es gegen 3.00 Uhr Morgens in einer Pension in Puchheim zu einer folgenschweren Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 51-Jähriger mit mehreren Messerstichen schwer verletzt wurde. Ein kurze Zeit später festgenommener Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft und hat mittlerweile die Tat gestanden.

 

Von der Tatwaffe fehlt aber weiterhin jede Spur. Nach Angaben des Beschuldigten hatte er das Tatmesser während seiner Flucht über Felder am Ortsrand weggeworfen. Er wurde im Bereich des Ikarus-Centers festgenommen. Bisherige polizeiliche Suchmaßnahmen blieben erfolglos. Zur Auffindung der Tatwaffe bittet die Polizei um Mithilfe der Bevölkerung.

Bei dem Messer soll es sich nach Angaben des Inhaftierten um ein etwa 10 cm großes Klappmesser mit Holzgriff und der Aufschrift „Columbia“ handeln.

 

Zeugenaufruf:

Wer hat im Bereich zwischen Puchheim und Gewerbegebiet Puchheim 2 ein, wie oben beschriebenes Messer gesehen oder kann Hinweise zum Verbleib geben ?

Bei Auffinden des möglichen Tatmessers wird gebeten, die Polizei zu verständigen.

 

Hinweise bitte an die Kripo Fürstenfeldbruck unter Tel: 08141/6120