Polizeiabsperrband am Einsatzort, © Symbolfoto

Radfahrer kollidiert mit Fußgänger und Linienbus – Fußgänger flüchtet

Am Dienstagmorgen touchierte ein 14 Jahre alter Junge einen Fugänger und kollidierte anschließend mit einem Bus. Der Jugendliche verletzte sich leicht, der Fußgänger flüchtete. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

 

 

Gegen 07.50 Uhr,befuhr ein 14-jähriger Schüler mit seinem Fahrrad verbotswidrig den rechten Gehweg der Straße Am Blütenanger in südöstlicher Richtung. An der Einmündung zur Feldmochinger Straße wollte der Schüler den Verlauf des Gehwegs nach rechts folgen und diesen anschließend in südwestlicher Richtung weiterbefahren. Zur selben Zeit ging eine bislang unbekannte Fußgängerin auf dem linken Gehweg der Feldmochinger Straße in nordöstliche Richtung.

 

 

Ein 54-jähriger Busfahrer fuhr ebenfalls mit seinem Linienbus Am Blütenanger in südöstliche Richtung. An der Einmündung zur Feldmochinger Straße wollte er in diese nach rechts abbiegen. Als der 14-Jährige den Kurvenverlauf des Gehwegs im Einmündungsbereich befuhr, musste er der entgegenkommenden unbekannten Fußgängerin nach links ausweichen. Bei der Vorbeifahrt blieb er mit dem rechten Teil des Fahrradlenkers an der Umhängetasche der Fußgängerin hängen. Dabei geriet der Schüler ins Straucheln, lenkte nach links und fuhr gegen die rechte hintere Fahrzeugseite des vorbeifahrenden Linienbusses.

 

 

Nach dem Zusammenstoß mit dem Bus stürzte der Schüler mit seinem Fahrrad. Der 54-jährige Busfahrer bemerkte den Anstoß des Fahrrads sofort und brachte seinen Bus zum Stehen. Ersthelfer kümmerten sich an der Unfallstelle um den 14-Jährigen. Die bislang unbekannte Fußgängerin entfernte sich von der Unfallstelle, ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

 

 

Bei dem Verkehrsunfall verletzte sich der 14-Jährige leicht und musste vor Ort von einem Rettungsdienst ambulant behandelt werden. Im Anschluss konnte er in die Obhut seiner Mutter übergeben werden. Weder an dem Fahrrad noch an dem Linienbus entstand Sachschaden.

 

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere die unbekannte Frau, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.