Polizei  Blaulicht Rettungswagen, © Symbolfoto

Radfahrer stirbt nach Verkehrsunfall in Harlaching

Kanpp zwei Monate nach einem Verkehrsunfall erlag ein 86-Jähriger seinen Verletzungen.

Am 10.12.2013, gegen 11.10 Uhr, war ein 86-jähriger Rentner mit seinem Fahrrad auf der Autharistraße unterwegs. Auf Höhe des Anwesens Nr. 12 wollte der Rentner an einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw vorbei fahren. Zur gleichen Zeit fuhr ein 64-jähriger München mit seinem Pkw Mercedes SL auf der Autharistraße in gleicher Richtung hinter dem 86-Jährigen. Der Münchner setzte in dem Moment zum Überholen an, als der Rentner an dem geparkten Pkw vorbei fahren wollte. Während des Überholvorgangs streifte der rechte Außenspiegel des Mercedes den Lenker vom Fahrrad. Hierbei kam der 86-Jährige zu Sturz und verletzte sich schwer. Er kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus.
Die behandelnden Ärzte stellten ein schweres Schädel-Hirntrauma mit Einblutungen fest. Da der 86-Jährige Marcumar-Patient war, konnte diese Blutung momentan nicht gestoppt werden. Da aufgrund dieses Umstandes mit dem Ableben des Patienten zu rechnen war, wurde das Polizeiunfallkommando verständigt.
Über den Rechtsanwalt des Rentners wurde nun bekannt, dass der 86-Jährige am 09.02.2014 im Krankenhaus verstorben ist.

 

rr/Polizeipräsidium München