Radfahrer stößt mit Ladekran zusammen und wird schwer verletzt

Am Montagabend fuhr ein 19-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad auf der Herzog-Johann-Straße stadtauswärts.  Zum gleichen Zeitpunkt lud ein 43-jähriger Lkw-Fahrer aus Österreich an einer dortigen Baustelle mit seinem Ladekran Isolierplatten ab.

Gerade als der 19-Jährige an dem LKW vorbeiradeln wollte, schwenkte der Ladekran auf die Fahrbahn. Der 19-Jährige konnte weder bremsen noch ausweichen – er prallte mit seinem Kopf gegen eine der schweren Metallgabeln und stürzte zu Boden.  Er erlitt eine lebensgefährliche, offene Schädelfraktur mit Hirnblutung und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallstelle hinzugezogen.