Viele Fahrräder werden an Stellplätzen gestohlen.

Radldiebe geschnappt!

Wer vermisst sein Radl? Eventuell ist es ja bei der Beute der drei Fahrraddiebe dabei, die die Münchner Polizei am Dienstagmorgen gegen 04:00 Uhr an der Kreuzung Dachauer Straße / Schwere-Reiter-Straße geschnappt hat. Im Fahrradkeller des Polizeipräsidiums warten die Fahrräder nun auf ihre rechtmäßigen Besitzer.

 

Zum Glück waren die Beamten am Dienstagmorgen gerade in der Gegend, als ihnen der rote Kleintransporter auffiel. Neben dem Fahrzeug standen zwei Männer. Einer der beiden wollte gerade ein Fahrrad in den Transporter laden. Dann bemerkte er die Polizeibeamten und warf das Herrenfahrrad einfach gegen einen Zaun. Er sprang zusammen mit dem zweiten Mann in das Fahrzeug und versuchte zu flüchten.

 

Polizei stellt Diebe

 

Der Transporter konnte nach 200 m gestellt werden. Im Transporter saß noch ein dritter Radldieb, außerdem fanden die Beamten dort zwei bolzenschneiderähnliche Zangen. In der Nähe der Kreuzung fand die Polizei drei Fahrräder, die schon für den Abtransport hergerichtet waren. Die drei Männer (23, 25 und 57) wurden festgenommen. Der 25-jährige Fahrer des Transporters gab die versuchten Diebstähle zu. Die beiden anderen Männer bestritten die Tatvorwürfe.

 

Wer vermisst sein Radl?

Die Fahrräder wurden durch die Polizeiinspektion sichergestellt und in den Fahrradkeller des Polizeipräsidiums München gebracht. Geschädigte, die das Fehlen ihrer Fahrräder am Tatort feststellen, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, K 61, Tel.: 089/ 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.