Handy Mail versenden

Räuber filmen sich bei Überfall in München mit dem Handy

Seltsamer Raubüberfall: Zwei maskierte Täter haben einen Laden in der Altstadt von München überfallen.

Die Angestellten waren so schockiert, dass sie nicht reagierten, worauf die beiden Gangster ohne Beute verschwanden. Einer von ihnen hatte mit dem Handy mitgefilmt.

 

So lief der skurill-missglückte Überfall

Am Freitag, 05. Dezember 2014, gegen 18 Uhr, befand sich die 50 Jahre alte Betriebsleiterin mit ihrer 17 Jahre alten Verkäuferin allein in dem Geschäft, als zwei maskierte Täter dieses betraten.

Der Haupttäter ging zielstrebig zum Tresen, hielt den beiden Angestellten eine Pistole vor und sagte „Überfall“.

Dies wiederholte er ein zweites Mal „Ü-BER-FALL“, bevor er ohne Beute zusammen mit dem anderen maskierten Täter das Geschäft verließ.

Die beiden Frauen waren so verschreckt, daß sie kein Wort über die Lippen brachten und auch kein Geld herausgeben konnten.

Außergewöhnlich ist, daß der zweite maskierte Täter offensichtlich das Vorgehen seines Compagnons mit einem Handy von der Eingangstür aus gefilmt hat.

Was er mit dem Filmchen vorgehabt haben könnte, darüber hatte die Polizei bislang keine näheren Informationen.

Eine Suche der Redaktion auf Youtube verlief bisher erfolglos.

 

Polizei sucht Zeugen

Beide maskierten Täter konnten unerkannt von dem Ladengeschäft, welches sich in der Sattlerstraße befindet, fliehen.

Täterbeschreibung:

Aktiver Täter:
Männlich, ca. 175 cm groß, schlank; dunkle Kleidung, schwarze „Faschingsmaske“ mit orangefarbenen Streifen an der Seite;
schwarze Pistole;

Mittäter:
Männlich, keine weitere Beschreibung möglich, schwarze „Faschingsmaske“ mit orangefarbenen Streifen an der Seite;

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in
Verbindung zu setzen.

adc / PP