Polizei-Kelle, © Symbolfoto

Räuberische Erpressung in Laimer Unterführung: Polizei sucht Täter

Ein 20-jähriger Student befand sich am Dienstag, 17.12.2013, kurz vor Mitternacht auf dem Nachhauseweg. Am S-Bahnhof Laim in Richtung Fußgängerunterführung standen ihm drei unbekannte Täter gegenüber. Zwei der Jugendlichen hielten ein Messer in der Hand und forderten von ihm Bargeld und sein Mobiltelefon. Dabei hielten sie ihn an den Armen fest. Nachdem der Student seinen Geldbeutel sowie sein Mobiltelefon den Jugendlichen übergeben hatte, entnahmen sie den Inhalt und gaben diesen leer zurück.
Im Anschluss flüchteten sie in Richtung Wotanstraße. Verletzt wurde der Student nicht.
Die Polizei sucht nun nach den Tätern und bittet um Hilfe aus der Bevölkerung. Die Täter werden wie folgt beschrieben:
1. Zwischen 18 und 26 Jahre alt, ca. 190 cm groß, schwarze, kurze Haare, sportliche Figur, thüringischer oder sächsischer Dialekt; bekleidet mit Blue Jeans, schwarzer Skijacke, blaue Sportschuhe und schwarzen Lederhandschuhen;

2. Ebenfalls zwischen 18 und 26 Jahre alt, ebenfalls 190 cm groß, blonde Haare, kräftig, sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent; bekleidet mit Blue Jeans und dunkelblauer Jacke;

3. Ca. 16-18 Jahre alt, ca. 175 bis 180 cm groß, dünn, sprach ebenfalls deutsch mit osteuropäischem Akzent;
bekleidet war er mit einer Wollmütze;

rr/Polizeipräsidium München