Polizeiautos im Einsatz, © Symbolfoto

Raubüberfall auf Lidl-Filiale: Täter flüchtig

Am Montagabend überfiel ein Mann einen Discounter in der Dreimühlenstraße. Er konnte noch nicht gefasst werden.

 

Gegen 18:30 Uhr betrat der Täter in einem dunklen Overall und mit einem Mundschutz maskiert den Lidl-Supermarkt. Um diese Uhrzeit war der Discounter gut besucht. Der Mann begab sich zielstrebig auf den Weg zu den Kassen und feuerte dort aus einem rechteckigen Gegenstand mit einem lauten Knall gelben Rauch in die Luft. Mit dem Gegenstand bedrohte er die Kassenkräfte des Supermarkts und verlangte Bargeld.

 

Die Beute packte der Täter in eine mitgebrachte Tüte und flüchtete aus dem Supermarkt. Kurz danach ertönte ein weiterer lauter Knall, woraufhin Kunden und Angestellte fluchtartig aus dem Geschäft rannten. Einige Personen klagten daraufhin über Ohrenschmerzen, eine Kundin verletzte sich beim Verlassen des Geschäfts und wurde in einem Krankenhaus behandelt.

 

Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach dem Räuber, auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz. Allerdings blieben die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen ohne Erfolg. Darum bittet die Polizei nun die Bevölkerung um ihre Mithilfe.

 

Täterbeschreibung

Der Täter ist ca. 1,80 Meter groß, hat eine schlanke Figur und extrem helle Haut. Er trug einen dunklen Overall mit Kapuze und hatte sich mit einem hellen Mundschutz maskiert. Die Tüte, in der er seine Beute transportierte, soll gelb bzw. mit gelben Elementen gewesen sein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 089 2910-0 entgegen.