Raubüberfall auf Tankstelle in Nymphenburg: Zeugenaufruf

In Nymphenburg hat ein maskierter Täter eine Tankstelle ausgeraubt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

 

Am Donnerstag, 30.10.2014, gegen 05.45 Uhr, befand sich ein 51-jähriger Tankstellenpächter kurz vor Geschäftsöffnung in seiner Tankstelle in der Wotanstraße.

 

Plötzlich stand ihm eine unbekannte Person, die mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert war, gegenüber. Die Person hatte ihre rechte Hand in der Jackentasche, was den Anschein einer sich darin befindenden Waffe erweckte. Noch bevor der unbekannte Täter irgendetwas sagen konnte, erklärte ihm der 51-Jährige, dass er kein Geld habe und bot ihm stattdessen einen Tee an.

 

Dazu begab er sich in einen kleinen Nebenraum. Der Täter folgte ihm und sperrte den Tankstellenpächter in den Raum ein. Der 51-Jährige konnte sich schließlich durch Auftreten der Tür selbst befreien. Danach lief er nach draußen und sah den unbekannten Täter, als dieser gerade die Tankstelle verließ und flüchtete. Er verfolgte ihn noch kurze Zeit zu Fuß, verlor ihn aber.

 

In der Tankstelle stellte der Pächter anschließend fest, dass das vorbereitete Wechselgeld aus dem Verkaufstresen durch den Täter entwendet worden war. Der Betrag liegt hier bei wenigen Hundert Euro.

Die polizeiliche Sofortfahndung ergab auch keine weiteren Erkenntnisse.

 

Täterbeschreibung:

 

Männlich, 30-35 Jahre alt, 175-180 cm groß, kräftige Figur; bekleidet mit dunkler Jacke, Bluejeans und hellen Handschuhen; er war maskiert mit schwarzer Sturmhaube und Sonnenbrille mut dunklen Gläsern.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Auslobung:

Die Jet-Tankstelle Deutschland GmbH hat für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 1.000 € ausgesetzt, die unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt wird.

 

(Polizeibericht)