Rauschgift aus dem Internet: Haftbefehl gegen 19-Jährigen

Gegen einen 19-Jährigen aus Erding wurde Haftbefehl erlassen, weil er Drogen aus dem Internet erworben, Marihuana selbst angebaut und weitere Rauschmittel besessen haben soll.

 

Am vergangenen Donnerstag wurde ein 19 -jähriger mit Haftbefehl von Rauschgiftfahndern der Kripo Erding festgenommen. Er wird beschuldigt, über das Internet insgesamt 850 g Marihuana erworben, knapp 20 Gramm synthetische Drogen  besessen und in der der Wohnung 4 Cannabispflanzen illegal angebaut zu haben.

 

Der 19-Jährige steht in Verdacht, zunächst 700 Gramm Marihuana über einen Online-Händler bestellt zu haben. Dieses wurde fälschlicherweise an eine österreichische Adresse versandt. Das Marihuanapäckchen konnte aber von den dortigen Polizeibehörden sichergestellt werden. Nach weiteren Ermittlungen durch die Kripo Erding konnte der ursprüngliche Empfänger, der 19-Jährige, ermittelt werden. In den darauffolgenden Tage konnten weitere an ihn adressierte Postsendungen mit rund 150 g Marihuana und 10 g MDMA abgefangen werden.

 

Ein zwischenzeitlich vom zuständigen Ermittlungsrichter ergangener Haftbefehl wurde am 23.06.2016 vollzogen. Bei der gleichzeitigen Durchsuchung seiner Wohnung wurden noch knapp 20 Gramm Kräutermischungen aufgefunden. Darüber hinaus baute der junge Mann in seiner Wohnung illegal Cannabis an. Vier Pflanzen beschlagnahmten die Kripobeamten.

 

Hier lesen Sie weitere Fälle:

 

Vater gibt 12-jähriger Tochter Drogenpilze

 

Drogenfahnder nach 1,5 Jahren Ermittlung erfolgreich

 

Razzia in Ismaning: Über 1 Kilo Drogen gefunden – Dealer verpfiffen

 

ad