© fotolia.de ©psdesign1 #141390784

Referat für Gesundheit und Umwelt spricht mit Bürgern über Klimaschutz

„Unser Klima – Ihre Meinung“. Unter diesem Motto lädt das Referat für Gesundheit und Umwelt am 21. Juni Bürger zu einer Diskussionsveranstaltung ein.

 

Wenn es um den Klimaschutz geht will die bayerische Landeshauptstadt ein gutes Vorbild sein. Genau deshalb stellte die Stadt im September letzten Jahres ihre Klimaschutzziele vor. Und die sind durchaus ambitioniert – bis 2050 soll München klimaneutral sein, die CO2-Emissionen sollen alle fünf Jahre um zehn Prozent reduziert werden; der CO2-Ausstoß soll bis spätestens 2030 – bezogen auf das Basisjahr 1990 – halbiert werden.

 

Themen wie Mobilität, Wohnen, Konsum und Ernährung stehen bei der geplanten Diskussionsveranstaltung der Stadt auf der Tagesordnung. Wenn es um die Verbesserung der Lebensqualität in München geht, geht es zwangsläufig auch um die Belange der dort lebenden Bürger. Für das Referat für Gesundheit und Umwelt steht also fest, die Menschen in München müssen zu Wort kommen dürfen. „Wir wollen genauer erfahren, was die Münchnerinnen und Münchner beim Klimaschutz bewegt – und die besten Expertinnen und Experten dafür sind natürlich die Menschen selbst. Wir werden genau hinhören, denn die Klimaschutzziele werden wir nur erreichen, wenn wir neben der Politik, Verwaltung und der Wirtschaft auch die Bürgerinnen und Bürger mit an Bord haben“, sagt Umweltreferentin Stephanie Jacobs.

 

Die Veranstaltung, am Donnerstag, den 21. Juni, beginnt mit einer Begrüßung durch Umweltreferentin Stephanie Jacobs. Nach einem Vortrag von Marco von Münchhausen über den inneren Schweinehund und wie wir ihn zu unserem Verbündeten machen, wird an verschiedenen Thementischen über die Belange der Stadtgesellschaft debattiert. Der Abend endet mit einer Plenumsdiskussion und einem anschließenden Get Together. Einlass ist um 17 Uhr in der Whitebox im Werksviertel. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; anmelden können Sie sich hier.

mhz