Regensburg: Zweite Woche im Mollath-Prozess beginnt

Das Wiederaufnahmeverfahren gegen Gustl Mollath geht in die zweite Woche. Am Montag will sich das Landgericht Regensburg zunächst nochmals mit den früheren Verfahren gegen den Nürnberger beschäftigen. Außerdem ist der jetzige Ehemann der Ex-Frau von Mollath als Zeuge geladen.

 

Der 57 Jahre alte Mollath muss sich erneut wegen Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Sachbeschädigung verantworten. Unter anderem soll er 2001 seine damalige Ehefrau körperlich misshandelt und eingesperrt haben. Zudem soll er Dutzende Autoreifen zerstochen haben.

 

In einem ersten Verfahren hatte ein Gericht Mollath im Jahr 2006 von den Vorwürfen wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen und ihn in die Psychiatrie eingewiesen. Der Fall hatte eine Debatte über die Unterbringung in psychiatrischen Kliniken ausgelöst. Das Gericht hat bis Mitte August weitere elf Verhandlungstage angesetzt.

 

RG / dpa