Ein junger Mann hatte am Donnerstagabend in einer S-Bahn mit Messern hantiert. Der 19-Jährige konnte daraufhin festgenommen werden., © Foto: Bundespolizeiinspektion München

Reisender hantiert in S8 mit Messern – Zeugen gesucht

Am Donnerstagabend kam es in einer S-Bahn zwischen Ost- und Hauptbahnhof zu einem Zwischenfall. Ein junger Mann hatte mit drei Messern hantiert und wurde daraufhin festgenommen. 

 

Gegen 18 Uhr war der 19-jährige Mammendorfer mehreren Mitreisenden in der S8 aufgefallen, die daraufhin die Polizei verständigten. Als der junge Mann die S-Bahn am Hauptbahnhof noch vor dem Eintreffen der alarmierten Streife verlassen hatte, folgte ihm ein aufmerksamer Zeuge bis zur Toilettenanlage im Zwischengeschoss. Dort wurde der Mammendorfer von einer zufällig vorbeikommenden Streife der Deutsche Bahn Sicherheit festgehalten. Sie nahmen ihm die Messer ab und übergaben ihn schließlich der Bundespolizei

 

Diese wiederum konnte jedoch keine akute Bedrohungslage feststellen. Denn offenbar hatte der 19-Jährige sorglos und unbedacht mit den Messern hantiert. Gegen ihn wird nun wegen Störung des öffentlichen Friedens und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Weiterhin bittet die Bundespolizei den Zeugen, der dem Mann folgte, aber auch weitere Personen, die den Vorfall in der S-Bahn gesehen haben, sich unter der Rufnummer 089/515550-111 bei der Bundespolizeiinspektion München zu melden.

 

 

sas