Polizeiabsperrband am Einsatzort, © Symbolfoto

Rentner schlägt Diebe mit Gehstock in die Flucht – Zeugenaufruf

Am Montag, 18.01.2016, gegen 17.40 Uhr, war ein 78-jähriger gehbehinderter Mann zu Fuß unterwegs zu seiner Bank, um Geld abzuheben. Kurz vor der Bank, in der Pognerstraße, wurde er von hinten von einer Person angesprochen. Er wurde aufgefordert seine Karte herzugeben, gleichzeitig am Kragen gepackt und umgedreht.
Der 78-Jährige setzte sich zur Wehr und schlug mehrfach mit seinem Stock gegen den Täter. Gleichzeitig kam noch ein ca. 50-
jähriger Mann hinzu, der dem Opfer zu Hilfe eilte. Der 50-Jährige forderte den Täter auf, den Mann in Ruhe zu lassen und drohte ihm, die Polizei zu verständigen. Daraufhin ließ der Täter von seinem Opfer und flüchtete gemeinsam mit drei Begleitern, die in der Nähe gewartet hatten. Als der 78-Jährige zu Hause war, verständigte er sofort die Polizei.

 

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, normale Figur, sprach gebrochen Deutsch mit französischem Akzent; bekleidet mit
dunkler Kapuzenjacke (Kapuze auf dem Kopf).

 

Zeugenaufruf:
Der bislang unbekannte Helfer, ein etwa 50-jähriger Mann, wird gebeten sich mit dem Kommissariat 21 in Verbindung zu setzen.
Andere Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden ebenfalls gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

pol